Diabetischer Fuß – was ist das?

Diabetischer Fuß –
was ist das?

Der diabetische Fuß ist eine schwere Langzeitkomplikation bei Patienten mit Diabetes. Häufig liegen Nervenschädigungen (Neuropathie) in den Beinen zugrunde.
Mehr erfahren

milgamma® protekt
milgamma® protekt

Lindert Kribbeln, Brennen, Taubheitsgefühl und Schmerzen in den Füßen. Bei diabetesbedingten Nervenschäden (Neuropathien) infolge eines Vitamin-B1-Mangels.


Mehr erfahren

Fußpflege bei Diabetes
Fußpflege bei Diabetes

Bei der Pflege der Füße und Nägel sollten Sie besonders vorsichtig vorgehen. Lesen Sie hier, was Sie beachten sollten.
Mehr erfahren

Zahlen & FaktenZahlen & Fakten

Wissenswertes rund um das diabetische Fußsyndrom. mehr

Diabetischer Fuß:
Hilfreiche Tipps
Diabetischer Fuß: Hilfreiche Tipps

Kleinste Verletzungen können zum großen Problem werden. Die tägliche Kontrolle der Füße ist deshalb ein Muss. mehr

Was jetzt wichtig ist
Hilfe aus der Apotheke
milgamma® protekt
Bei Nervenschäden durch Diabetes
milgamma® protekt
  • Bei Nervenschäden (Neuropathien) durch diabetesbedingten Vitamin-B1-Mangel
  • Lindert Kribbeln, Brennen, Taubheitsgefühl und Schmerzen in den Füßen
  • Schützt die Nerven vor den Folgeschäden eines Vitamin-B1-Mangels
  • Mit dem einzigartigen Wirkstoff Benfotiamin
  • Gut verträglich
  • Nur 1 Tablette täglich

Mehr erfahren

Kribbeln in den Beinen – was hilft?Kribbeln in den Beinen – was hilft?

Brennen, Ameisenlaufen und Schmerzen: Lesen Sie hier, was hilft. mehr

Häufige Auslöser von FußwundenHäufige Auslöser von Fußwunden

Das falsche Schuhwerk – einer der häufigsten Auslöser von Fußwunden bei Diabetes. mehr

Diabetische Neuropathie – was ist das?Diabetische Neuropathie – was ist das?

Lesen Sie hier mehr über diabetesbedingte Nervenschäden. mehr

Disclaimer:
© 2016 DVGE Deutscher Verlag für Gesundheit und Ernährung GmbH. Das Informationsangebot rund um die persönliche Gesundheit auf www.behandeln.de dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf behandeln.de zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch den Haftungsausschluss sowie unsere Hinweise zum Datenschutz.
Besuchen Sie behandeln.de auch auf Google+.